Neues vom Mensch Meier.
Darstellungsprobleme? Wechsel in Deinen Browser.

MMEWSLETTER

Do 18 até o 25 de Dezembro

"Idiot! Vollidiot!
Wie konnte der nur gewählt werden?"
(Die bedrohte Ranch)

Fragt ihr euch das auch ständig? Mich bewandert dabei schon lange der Verdacht, dass da ein System dahinter steckt. Möglicherweise könnte dieses System auch Demokratie genannt werden. Von Konsensfindung bei uns im Mensch Meier Plenum bis Kim Jong-un gibt es ja unterschiedliche Definitionen was diesen Begriff angeht. Zur Frage, was möglicherweise die Gemeinsamkeiten unseres Kollektivplenums und dem Demokratiebegriff in Nordkorea sind, habe ich mir gerade diesen Beitrag angehört. Das gibt ja doch irgendwie zu denken. Statt "denken", haben wir wie immer aber auch noch viel andere Sachen zu bieten. Sehr prominent sind dabei dieses Wochenende drei weitere Kollektive, mit denen wir uns schön die Gehirnwindungen freiblasen können. Viel Spaß.

p. S.: HIER bekommt ihr Tickets für Silvester.

p. p. S.: Wir wollen unsere Homepage überarbeiten & erweitern, dafür suchen wir 1 Mensch der*die uns gegen Bezahlung zu einem entworfenen Layout eine geeignete back-/frontlösung programmiert. Für mehr Infos schreibt eine kurze Mail an: gestaltung@menschmeier.berlin.
★ ♠ ★
Trenner

Techno, Tech/Deep House, Bass Musik, Band

Fr. · 21.12 · 22:00 Uhr
Die drei Freizeichen -
Codename Schneegestöber

Und das nächste Mysterium schreit nach Lösung. Die drei Freizeichen flüchten vor dem Schneegestöber und kehren wieder ins Meier ein.
Dicht im Dickicht verschwunden, folgen sie der Spur – denn nur die Basswellen, die sich rhythmisch durch die Flocken tänzeln sind aus der Ferne wahrzunehmen.
Warm, schunkelnd und exzessiv ist des Rätselslösung nicht mehr weit.
Doch nur vereint und im Einklang mit Techno, Deephouse und Bassmukke können wir das Geheimnis der dunklen Jahreszeit lüften. Das Feuer lodert in uns, und im Outdoorbereich wird es uns auch mit unplugged Mucke den Weg weisen. Und der ist einleuchtend.

Denn Meierzeit = Feierzeit, mit Monophobia, Drei Groschen Disko & Tanz aus der Reihe

Was sich & uns sonst noch so bewegt

Ho! Ho! Ho!

Die offensichtliche Kirchen-, Kapitalismus- Kitschkritik zu Weihnachten spare ich hier einfach mal aus. Denkt sie euch. Ich will heute versöhnlich klingen. Es ist ja bald "Heilig" Abend.
Ich mag es, aus meinem beheizten Zimmer, warmes Kerzenlicht im Rücken und duftigen Tee in der Hand, auf die nächtliche Stadt hinaus zu sehen. Und das schon nachmittags. Auf den glühenden Ohren treibende Beatz. Meinfloor meets Advent. Oh du fröhliche!
Die Liebe und geliebte Menschen zu zelebrieren, finde ich voll gut. Auch wenn es mal ein bisschen schwierig ist oder weh tut. Die Liebe zu feiern, dass versucht Mensch Meier, auch mit und dank unseren Gästen, nicht nur am "Fest der Liebe".
Man kann Weihnachten ja mal ein wenig dankbar, versöhnlich, lieb und demütig sein. Sonst eigentlich auch.
In diesem Sinne: Schöne Feier-tage! Wir sehen uns in den -Nächten.
ß

RÄTSEL

Wenn dus brauchst, schmeißt dus weg, wenn dus nicht brauchst, holste es wieder zurück. Was suchen wir?

Es jibt wie imma zwo mal Gästeliste fürt kommende Wochenende. Wenn du die Lösung weißt, schick se ina Mail an newsletter at menschmeier punkt berlin bitte mit Angabe welchen Tag du kommen magst.

Des Rätsels Lösung der letzten Woche: Wörtersee!
Och janz nett: Alphabeteintopf.

Das lätzte Worrrrt


       HOLGER GROSSER      
        EY DU KINDL        

Räubahöle, Tresenlampe.
Veranstaltungsort ohne Platz für Sexismus, Rassismus,
Homo-/ Trans*phobie und anderes diskriminierendes Verhalten.

Wenn Du keine Mails mehr von uns erhalten möchtest:
austragen kannst Du Dich hier / click here to unsubscribe.

Oder schreibe eine Mail an / or send an email to:
newsletter-unsubscribe@lists.menschmeier.berlin

Erstellt mithilfe Charles Mudys' Respmail Templates.
Veröffentlich unter einer MIT Lizenz